3 Wasserbrunnen

Herr Wahidie hatte sich genau umgesehen und informiert, wo ein Wasserbrunnen am nötigsten wäre. Am 03.10.2002 wurde mit den ersten Bohrarbeiten für einen Wasserbrunnen begonnen. Zeitgleich wurde Herr Wahidie aus Deutschland informiert, dass am 29.09.2002 Herr Osmani, der Vater unseres Vorstandmitgliedes Djawed Osmani, nach Kabul einreist. Diese Gelegenheit war sehr günstig, um mit ihm das Geld nach Kabul zu schicken.

Herr Osmani übergab bei einem Treffen am 04.10.2002 Herrn Wahidie Bargeld aus der Vereinskasse, ein Camcorder sowie Diafilme. Täglich war Herr Wahidie damit beschäftigt die laufenden Aufträge zu überwachen, zu dokumentieren und weitere Verhandlungen mit den Behörden zu führen. Am 16.10.2002 nach langem suchen entschied Herr Wahidie im Stadtteil Paktiakot einen zweiten Wasserbrunnen bohren zu lassen, da die Menschen bis zur nächsten Wasserstelle eine Strecke von mehr als 2 km zu Fuß zurücklegen müssen. ( Film- und Diadokumentationen liegen vor ).

Am 27.10.2002 wurde der zweite Wasserbrunnen, versehen mit einer Gravur des Vereinsnamen auf einer Steinplatte, fertiggestellt und der dortigen Bevölkerung übergeben ( Video und Diadokumentation vorhanden.).

Durch gute Kalkulation der Finanzen konnte Herr Wahidie sogar die Bohrung eines dritten Wasserbrunnens in einem anderen Stadtteil namens Qalatscha-e-Khondan , wo die Menschen Teilweise mehrere Stunden am Wasserbrunnen warten mussten, in Auftrag geben und am 03.11.2002 wurden die Bohrarbeiten begonnen. Hier ein Zitat aus den Aufzeichnungen von Herrn Wahidie :

Ich darf mir hier die Anmerkung erlauben, dass unser Verein mit dem Bau der drei Wasserbrunnen vielen Menschen, besonders Kindern, die in den Familien die Aufgabe des Wasserholens haben, eine große Last abgenommen hat. Meines Erachtens gibt es nichts besseres.“

Am 08.11.2002 wurden auch hier die Bohrarbeiten beendet und mit einer kleinen feierlichen Zeremonie, wo es Süßigkeiten für die Kinder gab, die ersten Wassertropfen gefeiert.