Winternothilfe 2016 für afghanische Flüchtlinge in Kabul

Im Herbst 2016 hat der afghanische Frauenverein e.V. einen Aufruf zur Winternothilfe für afghanische Flüchtlinge aus Pakistan gestartet.

Aufgrund der pakistanischen Flüchtlingspolitik sind hunderttausende afghanischer Flüchtlinge in ihr Heimatland zurückgekehrt. Die Willkür der Regierung zwängte die in Pakistan afghanischen lebenden Flüchtlinge dazu, den unsicheren Weg nach Afghanistan zurückzugehen. Dort waren Sie mit Angst, Existenzsorgen und einem kalten Winter konfrontiert gewesen. Der Winter in Kabul ist sehr hart. Die Temperaturen lagen in den Minus-Bereichen. Die Flüchtlinge wurden in einem Dorf beherbergt. Das Dorf liegt 15 km östlich vom Zentrum Kabuls, beherbergt größtenteils Flüchtlinge, die aus den Flüchtlingscamps rund um Peshāwar (u. a. Nauman, Schamschatu, Nasirbaq), wo sie bis zu 30 Jahre gelebt haben, zurückgekehrt sind.

Unser Verein hat die Winterhilfe mit 3.000 € unterstützt. Insgesamt kamen nach dem Aufruf 15.000 € zusammen!

1.300 Menschen wurden mit den notwendigsten Lebensmitteln für 2 Monate versorgt werden.

Die verteilten Waren wurden vor Ort eingekauft. Jede Familie (eine Familie umfasst ca. 8 Personen) erhielt für 2 Monate:100 kg Mehl; 10 Liter Öl; 14 kg Zucker; rund 2 kg Tee; 1 große Wolldecke

Der afghanische Frauenverein e.V. hat sich für die Unterstützung bei Kinder Afghanistans e.V. herzlichst bedankt.